Varial Kontendruck

Als Basis dienen hier die Daten des Kontendrucks. Diese Daten sind als einziges verwertbar. Die Daten werden im .txt-Format angeliefert.

Sie erhalten die Daten über die Menüpunkte
Finanzbuchhaltung
| Kontendruck
 
Die Schnittstelle interpretiert die Daten und bildet Buchungssätze im DATEV-Postversanddatenformat.

Die .txt-Daten sind reine Kontendrucke. Das Druckbild wird interpretiert und in Spalten aufgeteilt. Da ein Kontendruck immer jede Buchung doppelt darstellt, wird als Gegenkonto immer 9998 verwendet. Aus dem Header des Kontoblatts wird die Kontobeschriftung entnommen und mit übergeben. Die Buchungen sind Netto- und Steuerbuchungen. Kontoautomatiken werden unterdrückt. Die OP-Verrechnungskonten werden ebenfalls unterdrückt.