Schilling GDPdU

Als Basis dienen hier die Daten der GDPdU Ausgabe. Die Daten werden im .txt-Format angeliefert.

Sie erhalten die Daten über die Menüpunkte
GDPdU

 
Die Schnittstelle interpretiert die Daten und bildet Buchungssätze im DATEV-Postversanddatenformat.

Die .txt-Daten beinhalten die Buchungssätze in einem festen Satzformat. Die Spalten werden getrennt und interpretiert. Konten werden in der Länge angepasst. Die Buchungen liegen jeweils doppelt vor und werden ausgeziffert. Debitoren- und Kreditorennummern werden an die DATEV Norm angepasst. Desweiteren werden die Kontenbeschriftungen mitgeliefert und verarbeitet sowie die Adressdaten der Debitoren und Kreditoren. Die Buchungen sind Netto- und Steuerbuchungen. Kontoautomatiken werden unterdrückt. Die OP-Verrechnungskonten werden ebenfalls unterdrückt.