Addison - GDPdU

Als Basis dienen hier die Daten der GDPdU-Ausgabe aus Addison. Die Daten werden im CSV-Format angeliefert.

Sie erhalten die Daten über die Menüpunkte
Mandant | Stammblätter/Datenausgaben
| GDPdU-Ausgabe
Im Menü wählen Sie für die Ausgabe dann die Jahre, den Ausgabepfad und setzen bei Finanzbuchhaltung alle drei Options-Haken. Start mit OK.
 
Das GDPdU-Verzeichnis beinhaltet die Datei >Buchung.csv<, die Sie in die Schnittstelle importieren. Das GDPdU-Verzeichnis beinhaltet zudem eine >Konto.csv<, die die Konten-Beschriftungen enthält. Kopieren Sie daher immer nur das gesamte Verzeichnis, damit diese automatisch mitgeladen und verarbeitet wird.

Die Schnittstelle interpretiert die Daten und bildet Buchungssätze im DATEV-Postversanddatenformat. Die doppelten Buchungen, die standardmäßig mit ausgegeben werden, werden gefiltert und nicht übergeben.

Da es sich um Netto- und Steuerbuchungen handelt, werden Automatikkonten mit einem Schlüssel zur Aufhebung der Automatik übermittelt.


Gelöste Problematiken:

- Herausfilterung der doppelten Datensätze. Dies ist abhängig vom Vorhandenensein von Steuerbuchungen. Es kann nicht pauschal jeder zweite Datensatz ignoriert werden.